Warenkorb leer
info@eurogreen.de +49 2747 / 9168 0

Wie sollte ein bestehender Rasen bei Trockenheit bewässert werden und die Bewässerung nicht zu teuer wird?

Der optimale Zeitpunkt:

Beginnen Sie Ihren Rasen erst kurz vor dem Welkbeginn der Gräser zu wässern

Er liegt kurz vor Welkbeginn der Gräser. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die Wurzeln den Wasservorrat im Boden ausgeschöpft und bleiben in der Tiefe. Der Pflanzenbestand zeigt erste Welksymptome (schlaffes Blatt, leichte Graufärbung). Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Beregnen. Grundsätzlich wird während der Nacht oder in den frühen Morgenstunden beregnet. Verdunstungsverluste und Windabdrift sind dann gering.

Häufigkeit:

Die Wassermenge bei der Bewässerung einer Rasenfläche muss ausreichend gengu sein, um bis zu den Wurzeln vorzudringen

Sie hängt von der Bodenart und dem Pflanzenbestand ab. Bei sandigen Böden (z.B. DIN-Aufbauten) und bei flach wurzelnden Gräsern muss in kürzeren Abständen beregnet werden als bei lehmigen Böden. Wichtig ist, dass die Wassermenge zur wurzeltiefen Befeuchtung ausreicht. Nur dann bleiben die Wurzeln in tieferen Bodenschichten und die Gräser ausreichend scherfest. Bei falscher Beregnung verflacht das Wurzelnetz.

Kontrolle:

Sorgen Sie für eine kontrollierte Wässerung des Rasens: lieber selten, dafür aber reichlich


Eine einfache aber wirksame Kontrolle der erforderlichen Beregnungsdauer und der richtigen Wassermenge erfolgt durch die Spatenprobe. Mit ihr wird die Eindringtiefe des Wassers festgestellt. 

 Grundsätzlich gilt für die Beregnung: Lieber selten, dafür aber reichlich.

Für eine ausreichende Beregnung sind auf einem Rasenplatz pro Beregnungsgang ca. 100 bis 140 m³ Wasser erforderlich. Je nach Wasserpreis bedeutet dies zum Teil mehrere Tausend Euro im Jahr. Deshalb: richtig beregnen und sparsam mit Wasser umgehen.

2 Tipps zum Wassersparen:

  • Eine zusätzliche Kaliumdüngung vor dem Sommer lässt die Gräser sparsamer mit Wasser umgehen.
  • Das Anheben der Schnitthöhe im Sommer um 1 bis 2 cm spart ebenfalls Wasser.