Warenkorb leer
info@eurogreen.de +49 2747 / 9168 0

Wie säe ich Fehlstellen in meinem Rasen nach?

  1. Lockern Sie den Boden an den Fehlstellen etwas auf und entfernen Sie evtl. abgestorbene Gräser.
  2. Säen Sie die Kahlstellen mit geeignetem Saatgut nach.
  3. Arbeiten Sie das Saatgut leicht in den Boden ein oder decken Sie es dünn mit Torf (oder einem anderen ungedüngten Substrat) ab.

Achten Sie auf eine ausreichende Befeuchtung in der Keimphase:

  • Normale Witterung: Ca. 3 Wochen (einige Gräser der Mischung benötigen bis zu 3 Wochen für eine ausreichende Anfangsentwicklung) ständig feucht halten.
  • Sonnenschein: 4 - 5 mal täglich kurz (für ca. 5 - 10 Minuten) beregnen.

Die gerade gekeimten Pflanzen besitzen für die anfängliche Wasserversorgung noch kein ausreichendes Wurzelsystem, so dass sie ausschließlich auf das Wasser im umliegenden Boden angewiesen sind. Zudem stirbt einmal ausgetrocknetes Saatgut im Boden ab, und keimt auch nach anschließendem Wässern nicht mehr.

Weiterhin mähen

Mähen Sie den vorhandenen Rasen weiterhin regelmäßig, auch wenn die Lücken noch nicht zugewachsen sind.
Wenn auch die Nachsaat wieder 1 – 2 mal gemäht wurde, sollten Sie danach die gesamte Fläche erstmals wieder komplett düngen, um eine einheitliches Bild zu erzielen.