Warenkorb leer
info@eurogreen.de +49 2747 / 9168 0

Rasen kalken - So kalken Sie Ihren Traumrasen richtig!

Wie erkenne ich ob der Rasen gekalkt werden muss?

Gräser fühlen sich am wohlsten, wenn der Boden einen pH Wert zwischen 5,0 und 6,5 aufweist. In diesem Bereich ist die Löslichkeit und damit die Verfügbarkeit der meisten Pflanzennährstoffe gesichert.

Ob der Rasen gekalkt werden sollte, ist also abhängig vom Säuregehalt des Bodens. Um sicher feststellen zu können, welchen pH-Wert der Boden hat, sollte eine Bodenprobe entnommen und in ein Labor geschickt werden. Hier kann zuverlässig der pH-Wert bestimmt werden.
Es gibt aber auch in Gartenfachmärkten einfache Selbstuntersuchungssets.

Zeigt das Ergebnis einen sauren Boden, ist die Löslichkeit der Nährstoffe sehr groß und  es können durch Auswaschung oft große Nährstoffverluste entstehen.

Wenn Sie allerdings Kalk ausbringen, obwohl der Boden sich bereits im alkalischen Bereich befindet, kann das Gräserwachstum stagnieren, da die Nährstoffe gebunden werden und den Gräsern nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

0 1 2 2 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
sauer sauer sauer sauer sauer sauer sauer neutral alk. alk. alk. alk. alk. alk. alk.

 Säure                                                                                                                Lauge

Deshalb empfehlen wir unbedingt vor Ausbringen von Kalk den pH-Wert bestimmen zu lassen. Sollte der Boden sich im sauren Bereich befinden, empfehlen wir für die bedarfsgerechte Frühjahrskalkung unseren feingranulierten Calcigran. Dieser rieselt gleichmäßig in die Grasnarbe ein und ist direkt nach der Ausbringung nicht mehr zu sehen.